Neuigkeiten refbejuso

Unbenanntes Dokument Unbenanntes Dokument

Schweizer Asylsymposium

Datum: 19.05.22 - 20.05.22
Zeit: 9.00 Uhr (Eintreffen ab 8.00 Uhr) - Donnerstag: 18.15 Uhr; Freitag: 12.45 Uhr
Kategorie: OeME-Migration
Beschreibung:

Zugang zu Schutz für Flüchtlinge – Herausforderungen, Perspektiven, Lösungen
70 Jahre nach der Verabschiedung der Genfer Flüchtlingskonvention steht der internationale Flüchtlingsschutz unter Druck wie selten zuvor. Wie sichern wir den individuellen Zugang zu Schutz? Was braucht es, um die globale Asymmetrie in der Verantwortungsteilung zu beseitigen?
Gefragt wird nach dem Beitrag, den Europa und die Schweiz leisten, um Flüchtlinge zu schützen. Vertieft analysiert wird das neue Asylsystem der Schweiz: Gewährleistet es faire und effiziente Verfahren? Bietet es genügend Zugang zu Schutz? Und inwieweit kann es Anstösse für eine Weiterentwicklung des europäischen Asylsystems liefern? 


Beim Asylsymposium wirken unter anderem mit:

  • Karin Keller-Sutter, Bundesrätin EJPD
  • Pascale Moreau, Direktorin Europabüro UNHCR. 
  • Miriam Behrens, Direktorin Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH
  • Anja Klug, Leiterin des Büros für die Schweiz und Liechtenstein UNHCR
  • Simon Geissbühler, Chef Abteilung Frieden und Menschenrechte, EDA
  • Catherine Woollard, Direktorin ECRE
  • Jonathan Pärli, Departement Geschichte, Universität Basel
  • Vijitha Schniepper, Fachverantwortliche Bundesasylzentrum Nordwestschweiz, HEKS
  • Seraina Nufer, Co-Abteilungsleiterin Protection, SFH
  • Christian Muhr, Mitbegründer Liquid Frontiers, Wien
  • Christine Schraner Burgener, Staatssekretärin SEM
  • Leyla Kayacik, Sonderbeauftragte für Migration und Flüchtlinge, Europarat
  • Charles Heller, Forscher und Filmemacher
  • Stephanie Motz, Rechtsanwältin und Lehrbeauftragte, Universität Luzern

Podiumsdiskussion «Schnell und fair – wieviel Schweiz braucht das europäische Asylsystem?» 

  • Claudio Martelli, Vizedirektor und Leiter Direktionsbereich Asyl, SEM
  • Catherine Woollard, Direktorin ECRE
  • Stefan Maier, Senior Policy Officer, UNHCR Brüssel
  • Alexandra Karle, Geschäftsleiterin Amnesty International Schweisowie ein 

Zum Programm gehört auch ein abwechslungsreiches grosses Workshopangebot. 

Das achte Schweizer Asylsymposiums wird von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe (SFH) und dem UNHCR Büro für die Schweiz und Liechtenstein organisiert und richtet sich an Fachleute und interessierte Personen aus Politik und Verwaltung, Zivilgesellschaft, Anwaltschaft, Wissenschaft, Medien sowie an Angestellte und Freiwillige von Kirchgemeinden und Hilfswerken.


Genaues Programm, Workshops, Kosten und Anmeldung bis 31. März 2022: www.fluechtlingshilfe.ch 

Lokalität: Eventfabrik
Adresse: Fabrikstrasse 12
Ort: 3012 Bern
Infos:
Veranstalter:
Kontakt:
Kontaktemail:
Zielpublikum:
Leitung:
Kosten:
  26.01.2022/pgerber


zurück